Die eigene Stimme ist wirkungsvoll und Teil der persönlichen Ausstrahlung

Professionelles Verhalten am Telefon

 

Jedes Mal, wenn Sie oder Ihre Mitarbeiter den Telefonhörer abnehmen, kommt sie zum Einsatz. Stellt sich die Frage, wie diese Visitenkarten bei Ihnen aussieht bzw. richtigerweise, wie sie sich anhört.


Wichtige Faktoren bei der Stimme sind ein angenehmer Klang und eine deutliche Aussprache. Eine ausdrucksstarke Stimme kann Sie beruflich, wie auch privat unterstützen. Das trainierten die Teilnehmer/innen des Telefontrainings gleich mal in der Praxis.

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance, und das gilt auch für die Stimme. 37 % beim ersten Eindruck machen Stimme, Tonlage und Melodie aus. 58 % sind gepflegtes Aussehen, Kleidung, Körpersprache, Mimik und Gestik. Am Telefon wirken Sie nur über die Stimme und man könnte denken, dass die 58 % (Kleidung, Körpersprache, Mimik, Gestik) am Telefon keine Rolle spielen, da man nicht gesehen wird. Doch das ist ein großer Irrtum. Es ist durchaus hörbar ob Sie in Ihrem Stuhl lümmeln und das Telefon abnehmen, oder aufrecht sitzen oder stehen.


Für eine kraftvolle Stimme ist eine aufrechte Körperhaltung wichtig, ja auch am Telefon. Am besten beide Füße auf den Boden stellen und aufrecht auf dem Stuhl sitzen, oder zwischendurch ruhig auch mal stehen. Stehen ist auch dann immer gut wenn es um schwierige Themen am Telefon geht. Das verleiht Ihnen Kraft und Stärke da der ganze Resonanzkörper zum Einsatz kommt. Dementsprechend schneidet ein gebeugter, oder geknickter Oberkörper die Stimme ab.


Ebenso ist Ihre Stimmung hörbar, sind Sie schlecht drauf oder fröhlich gelaunt? Das Gleiche gilt fürs Lachen. Lachen ist ansteckend. Ziehen Sie doch mal beide Mundwinkel nach oben, zählen innerlich auf fünf und versuchen schlecht gelaunt zu sein. Ausprobiert? Wenn ja werden Sie feststellen dass das nicht geht. Wichtig ist jedoch das ein Lächeln, ein Lachen von innen heraus kommt und nicht aufgesetzt ist, sonst schlägt es ins Gegenteil um, und auch das hört man durchaus durchs Telefon.


Bleibt noch die Kleidung, die sieht man ja nun wirklich nicht durchs Telefon. Doch überlegen Sie mal selbst, wann fühlen Sie sich besser, wenn Sie schick und wohlfühlend angezogen sind, oder wenn Sie sich in Ihren Kleidern unwohl fühlen.


Das lernten auch die Teilnehmer des Telefontrainings, alles zählt, alles wirkt, alles wirkt sich aus. Auch das ist Leidenschaft der Extraklasse.


In diesem Sinne impulsartig nach vorne
Ihr Achim Jaeger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0