Weltmeisterlicher Kundendialog – überlassen Sie nichts dem Zufall

Klasse statt Masse

 

Die meisten Verkäufer und Firmen überlassen den Kundendialog einfach dem Zufall, ganz nach dem Motto „Das mach ich dann schon, wenn der Kunde da ist". Viele Mitarbeiter und Führungskräfte stellen sich quer, wenn es darum geht, einen professionellen Kundendialog zu üben und vorzubereiten. „Rollenspiele, Gesprächsübung ... das ist nichts für uns", ist oft die Aussage.


Stellen Sie sich mal vor, die Fußballer der deutschen Nationalmannschaft würden das ihrem Trainer sagen?

Im Sport ist das ganz normal. Da wird trainiert und trainiert und trainiert und nochmals trainiert. 5-6 mal die Woche, stundenlang. Selbst im Hobbyfußball ist 1-2mal die Woche Training angesagt und wer nicht da ist darf nicht spielen. Marathonläufer trainieren ebenfalls 5-6mal die Woche und das in verschiedenen Disziplinen wie Laufen, Krafttraining, Ausdauer usw.

  • Und wie sieht das in Ihrem Vertrieb aus?

Überlassen Sie den Kundendialog dem Zufall, oder trainieren Sie wie die Weltmeister, so wie es die Teilnehmer des Kommunikationstrainings taten? Sie überließen in Vorbereitung für eine Messe absolut und gar nichts dem Zufall. Sie zeigten vollen Einsatz.


Professionell + emphatisch + sympathisch und doch zielorientiert war die Devise für den Kundendialog. Wie kann ich einen potentiellen Kunden in ein Gespräch einbinden? Weg von bla bla bla, hin zu Nutzen und Mehrwert. Direkt bei der ersten Ansprache. Die Mitarbeiter werfen sich gegenseitig den Ball zu, sie spielen im Team. Was der eine evtl. verpasst, gleicht der andere aus. Mitten drin der Kunde. Rund um wohl soll er sich fühlen, von Kompetenz und Weltmeistern umgeben.


Der Kunde soll sofort spüren und live erleben, was weltmeisterlicher Kundenservice bedeutet. Das kann ein ganzes Team nicht einfach mal schnell aus dem Ärmel schütteln. Dazu benötigt es unter anderem

  • Übung,
  • Training,
  • Abstimmung,
  • Input,
  • Zusammenspiel
  • Qualifikation,
  • einen Plan,
  • Ballwechsel untereinander,
  • gute Formulierungen,
  • Einigkeit untereinander was das Ziel und der Nutzen ist
  • Initiative
  • und natürlich ein gemeinsames, motivierendes Ziel

Die Teilnehmer des Kommunikationstrainings hatten sehr viel Spaß und Freude und vor allem, sie fühlten sich selbst wie Weltmeister.


So geht Leidenschaft der Extraklasse

Ihr Achim Jaeger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0