Das Prinzip Carepaket: Nur ein betreuter Kunde istein   guter Kunde

Welche Branche es auch sei, von welcher Art Kunde ein Unternehmen auch immer lebt – es ist nicht selten ein langer, steiniger und beratungsintensiver Weg, bis der mündige Interessent sich für ein Produkt oder eine Dienstleistung entschieden hat – oft genug hartes Brot also. Doch sobald Stempel und Unterschrift den Vertrag zieren, vergessen viele Berater und Verkäufer, dass das entgegen gebrachte Vertrauen des Kunden eine stabile Quelle für Folgeaufträge ist. Stichwort Betreuung:


Seien Sie einer von den Guten: Die Grundlage einer vertrauensvollen Bindung ist der erste Auftrag. Denn nur ein zufriedener Kunde wird wieder Geschäfte mit Ihnen machen. Also seien Sie einfach richtig gut.

Auf den Zahn fühlen: Bevor Sie dem Kunden antragen, sich auch künftig um ihn kümmern zu wollen, brauchen Sie die Info, ob er überhaupt zufrieden mit Ihnen war. War er das nicht, müssen Sie eine andere Strategie fahren.

Auf den Zahn fühlen: Bevor Sie dem Kunden antragen, sich auch künftig um ihn kümmern zu wollen, brauchen Sie die Info, ob er überhaupt zufrieden mit Ihnen war. War er das nicht, müssen Sie eine andere Strategie fahren.

Wie sag ich’s meinem Kunden? Auf welcher Basis Sie ein erneutes Gespräch mit Ihrem glücklichen Kunden vereinbaren, hängt von der Branche ab. Im Versicherungswesen könnten Gesetzesänderungen den Ball am Laufen halten und regelmäßige Unterredungen sinnvoll machen.

Zur rechten Zeit: Signalisiert Ihr Kunde Bereitschaft, sich mit Ihnen in regelmäßigen Abständen zu beraten, müssen Sie mit ihm einen geeigneten Intervall vereinbaren. Auch dieser hängt von der Art des Produkts oder der Dienstleistung ab.

Keine leeren Versprechungen: Haben Sie einen geeigneten Zeitpunkt abgestimmt, dann halten Sie sich dringend an die Abmachung. Ansonsten wird sich Ihr Kunde zu Recht vernachlässigt fühlen.

Auf legaler Basis: Durch diese Vereinbarungen ist ganz nebenbei ein rechtlich stabiler Betreuungsvertag zustande gekommen. Ihren Kunden telefonisch zu einem Betreuungstermin einzuladen ist jetzt nicht nur erlaubt, sondern Ihre Pflicht als engagierter Dienstleister.

Handfest statt schwammig: Wenn Sie Ihren Kunden dann wieder treffen, halten Sie wirklich nützliche Informationen für ihn vor. Ein spannendes Thema öffnet immer auch die Tür zu einem Auftrag – aber fallen Sie nicht mir der Tür ins Haus, sondern stellen Sie die Information in den Vordergrund.

Alle genannten Tipps können das Grundprinzip nur skizzieren. Denn so verschieden die Menschen sind, so verschieden sind auch Branchen, Produkte und Dienstleistungen. Wir suchen gerne mit Ihnen gemeinsam nach der maßgeschneiderten Lösung, die Ihren speziellen Anforderungen präzise gerecht wird. Eine vertrauensvolle Betreuungs-Partnerschaft wird Sie langfristig mit Ihrem Kunden verbinden und regelmäßig neue Abschlüsse hervorbringen.

In diesem Sinne: Schnüren Sie recht viele Carepakete!

Ihr Achim Jaeger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0